Besucher

1046143

HeuteHeute81
GesternGestern208
Diese WocheDiese Woche1046
Dieser MonatDieser Monat3821
GesamtGesamt1046143

Benutzer 0
Gäste 9

Guben - Eisenhüttenstadt

 

Große Tagestour auf Neiße und Oder.

Wir starten an den Neißeterrassen in Guben.
Unterhalb des Wehres ist der Fluß unruhig und treibt uns zügig Richtung Norden.
Hinter der Theaterinsel gibt die Lubsza ihr Wasser hinzu.
Wo vor dem Krieg die Achenbachbrücke die Neiße überspannte, ragen nur noch einzelne Hölzer aus dem Wasser.
Wenige hundert Meter weiter durchfahren wir an den Überresten der Nordbrücke einen kräftigen Schwall.
Nach einigen Biegungen wirbelt die Neiße unter der Eisenbahnbrücke hindurch, um sich nun in gleichmäßigem Tempo durch die malerische Landschaft zu schlängeln.
Außer ein paar Anglern begegnet man ab hier kaum mehr einer Menschenseele.
Auf halber Strecke dann ein schiefes Schifffahrtszeichen;- Die Neiße ist ab Guben Landeswasserstraße. Aber hierher verirrt sich heute kein Schiff mehr.
Dichter werdender Auenwald kündigt die nahe Mündung in die Oder an. Hinter der Halbinsel mit dem Kreuz der Begegnung verschafft sich die Oder mit Nachdruck Respekt beim von der rückblickend als Flüsschen zu betrachtenden Neiße verwöhnten Paddler.
Beim Pegelhäuschen in Ratzdorf kann eine Rast eingelgt werden. Hier hat an den Wochenenden die Gaststätte "Kajüte" geöffnet, und zusätzlich unter der Woche auch "Oderblick". Auf den weiteren knapp 12 Kilometern erwarten den Paddler abwechslungsreiche Ansichten im Odertal. In Fürstenberg / Eisenhüttenstadt endet die Tour kurz hinter der Mündung im Oder - Spree - Kanal am Steg hinter der Slipanlage.

 

Länge der Tour 28,22 Km
Dauer ca. 6,5 - 8,0 h

Individuelle Anreise zum Startpunkt.

Ihre Fahrräder transportieren wir auf Wunsch nach Eisenhüttenstadt zum Anleger. Ein Bus kann auf Anfrage vermittelt werden.

 

© 2008 PARIJA - Bootsbau, Handel, Kanutouristik, Campingbedarf | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de