Forst - Groß Gastrose

 

Große Tagestour mit viel Abwechslung.

 

Wir starten auch bei dieser Tour entweder auf der Neiße an der Ruine der Langen Brücke,
oder auf dem Mühlgraben unterhalb der Forster Stadtmühle.
Hinter dem Zusammenfluss von Mühlgraben und Neiße paddelt ihr, vorbei an Jähnsdorf, Sacro und Briesnig nach Grießen. Dicht bewachsene Inseln, Schilfgürtel und undurchdringlich erscheinendes Strauchwerk mit emsig zwitschernden Vögeln wechseln einander ab.

Unterwegs finden sich einige ruhige Stellen, die zu einer Rast einlladen. Kurz hinter Briesnig gibt es im Sommer oft seichte Stellen oder Sandbänke die gut zum baden geeignet sind.

Am Grießener Wehr fahrt ihr links in den Kanal zum Wasserkraftwerk ein. Auf der rechten Seite, vor dem Wasserkraftwerk, müssen die Boote an Land um das Bauwerk herum getragen oder gerollert werden.

An den Wochenenden kann zuweilen der Aussichtsturm bestiegen werden.

Nach dem Umtragen setzt ihr die Fahrt auf dem Kanal fort. Hinter dem Zusammenfluss von Neiße und Kanal erwarten euch zahlreiche kleine Sohlschwellen, die je nach Wasserstand nur seicht dahinplätschern oder zu kräftigen Schwall auswachsen können.

Gute 2 Kilometer vor Groß Gastrose spannt sich die einzige nicht vollständig zerstörte Straßenbrücke über die Neiße.

Heute verbindet sie zumindest für Fußgänger wieder die Orte Albertinenaue links und Markersdorf rechts der Neiße.

In Groß Gastrose vor dem Wasserkraftwerk endet diese Tour.

Wer möchte, kann den Rückweg auf dem Oder - Neiße - Radweg mit dem Fahrrad oder Segway® bewältigen.

 

 

Länge der Tour ab Lange Brücke 21,94 Km
Länge der Tour ab Stadtmühle 21,61 Km
Dauer ca. 4,0 - 5,5 h

 

 

Individuelle Anreise mit dem Fahrrad zum Startpunkt.

Ihre Fahrräder transportieren wir nach Groß Gastrose zum Kraftwerk. Ein Bus kann auf Wunsch vermittelt werden.

 

 

© 2008 PARIJA - Bootsbau, Handel, Kanutouristik, Campingbedarf | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de